Deutschland

Anleitungen

1"Englisch, Französisch, Deutsch, Niederländisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch (INSTALLATION MANUAL)"B54-4626-00_00.pdfDownload1.612 kB
2"Französisch, Deutsch, Niederländisch (Navigation part)"B64-4007-00.pdfDownload2.872 kB
4DeutschB64-3980-00_GE.pdfDownload6.002 kB


Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung (5,86 Mb)

Firmware

12008 Navigation/Multimedia-Receiver-Firmware-Updates (27. April 2011)/cs/ce/mm/firmware/2008/deu.html
2Navigation Software-Updater auf der Website Garmin (Englisch)http://www8.garmin.com/products/kenwood/

KENWOOD Bluetooth-Kompatibilitätsliste

Auf dieser Website finden Sie Kompatibilitätsinformationen zu Ihrem Mobiltelefon und dem KENWOOD Bluetooth-Gerät.

Wählen Sie Ihr KENWOOD-Produkt und Ihr Mobiltelefon. Die Kompatibilitäts-Informationen werden angezeigt.

Wählen Sie das KENWOOD-Produkt

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben eines Modellnamens aus:
Wählen Sie den Modellnamen:
Wählen Sie das Bluetooth-Gerät:

Wählen Sie das Mobiltelefon

Wählen Sie die Marke:
Wählen Sie das Mobiltelefon:

Mit dem KENWOOD Bluetooth-Gerät kompatible Steuergeräte

Fernbedienung Bluetooth KCA-BT300/ KCA-BT200
SW1: Konvertierung der Zeichenanzeige *3 SW2: Schnittstelle SW3: Jahr
  *1 *2   *5 *6      

*1Es lassen sich keine Telefonnummern mit diesem Modell wählen.

*2Stellen Sie Ihr Steuergerät auf "Wählmodus" um. Optionales Zubehör: Kompatible IR-Fernbedienung KCA-RC547 mit "Wählmodus"-Taste.

*3Konvertierung der Zeichenanzeige: Wenn Ihre Steuereinheit keine Sonderzeichen/Umlaute wie "ü" und "ä" anzeigen kann, schalten Sie die Konvertierung der Zeichenanzeige auf "ON", um die Buchstaben als, "U" oder "A" darzustellen.

*5Steuergeräte der Generation 2007 oder frühere Modelle zeigen den bevorrechtigten Verbindungsstatus (verbunden / nicht verbunden) für eine Audio-Komponente unter den Bluetooth-Audioquellen nicht an.

*6Zur Benutzung dieses Geräts ist ein optionales Verbindungskabel (KNA-BT909) notwendig.

*8Die Funktion Sort Order beim Freihand-Setup funktioniert abhängig vom Mobiltelefon möglicherweise nicht.

*9Achten Sie darauf, dass das KENWOOD-Gerät auf die neueste Firmware aktualisiert ist. (24. April 2012)
Siehe Anleitung zum Update


Kompatibilitätsliste für unterstützte Mobiltelefone

In der Kompatibilitätsliste wird in der Zeile <KENWOOD Bluetooth-Firmware-Version> die geeignete Bluetooth-Firmware-Version angezeigt.

Wenn Sie die Firmware ändern müssen, fahren Sie fort mit <Anleitung zum Firmware-Updater für Bluetooth-Modul>.

Yes = Diese Funktion wird unterstützt.
No = Funktion nicht verfügbar.


Anmerkung

Wenn die Paarung über das Mobiltelefon vorgenommen wird, ist es möglich, dass "CK5050N" in der Geräteliste angezeigt wird.

Möglicherweise ist es erforderlich, dass Sie die Funktion im Display Ihres Handy durch einen kurzen Tipp auf "Ja" bestätigen.

Möglicherweise ist es erforderlich, dass Sie die Funktion im Display Ihres Handy durch einen kurzen Tipp auf "Nein" bestätigen.

Bitte klappen Sie Ihr Handy auf.

Bitte schalten Sie Ihr Gerät in den "Standby-Modus".

Die Verbindung funktioniert, aber im Display Ihres Handys erscheint die Anzeige "ERROR".

Wenn Sie das Audio Profile A2DP aktivieren und die Musikwiedergabe automatisch gestartet wird.

Das Mobiltelefon wird neu gestartet.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Tastatur nicht "gesperrt" ist.

Wenn Sie den "Private Mode" einschalten und die Bluetooth-Verbindung unterbrochen wird.

Die Kategorietypen im Telefonbuch dieses Geräts (wie z.B. "General", "Home", "Mobile", "Office" und "Other") können andere sein als im Telefonbuch Ihres Mobiltelefons.

Wenn Sie auf Ihrem Steuergerät eine Wiederwahl durchführen, wird auf Ihrem Mobiltelefon die Wahlwiederholungsliste angezeigt. (Vom Mobiltelefon aus ist keine Wahlwiederholung möglich).

Wenn Sie das Gespräch annehmen und sich das Gerät automatisch auf "Private Mode" umschaltet.

Wenn Sie ein Gespräch führen wollen und bei Aktivierung der Bluetooth-Verbindung das Gerät automatisch auf "Private Mode" umgeschaltet wird.

Bitte drücken Sie die Taste "Unhold" Ihres Handys.

Wenn Sie das Gespräch annehmen und die Bluetooth-Verbindung unterbrochen wird.

Wenn von Ihrem Mobiltelefon aus ein Anruf getätigt wird, werden die Kontaktinformationen wie Name und Telefonnummer nicht auf dem Steuergerät angezeigt.

Als Audio-Link wird SCO verwendet.

Als Audio-Link wird eSCO verwendet.

Abhängig von der Umgebung kann die Verbindung unter Umständen nicht hergestellt werden.

* In Abhängigkeit vom Betriebssystem oder der Firmwareversion des Mobiltelefons funktionieren die Bluetooth-Funktionen möglicherweise nicht. Weitere Informationen finden Sie auf der Website oder in den FAQ des Anbieters des Mobiltelefons.


Allgemeine Hinweise

Die Funktionen, der in der Tabelle aufgeführten Modelle, wurden am angegebenen Datum nach bestimmten Kriterien getestet.
Bitte beachten Sie, dass es aufgrund von technischen Änderungen der Telefone nach dem Testdatum zu Abweichungen in den aufgelisteten Funktionen kommen kann.

Mobiltelefone, von den uns keine Informationen vorlagen bzw. deren Bluetooth-Fähigkeiten nicht überprüft wurden, sind in der Liste nicht aufgeführt.

Das Ergebnis basiert auf dem Testgerät jedes Modells. Es beweist nicht die Funktionalität aller Geräte der gleichen Baureihe.

Die Bedienung der Mobiltelefone ist in der dazugehörigen Bedienungsanleitung beschrieben.

Der Freisprechadapter unterstützt folgende Profile.
HFP (Hands-Free Profile)
HSP (Headset Profile) *Möglicherweise sind Handy und KENWOOD Bluetooth-Einheit für eine HSP-Audioübertragung nicht kompatibel.
OPP (Object Push Profile)
PBAP (Phonebook Access Profile)
SYNC (Syncronization Profile)
SPP (Serial Port Profile)
A2DP (Advanced Audio Distribution Profile)
AVRCP (Audio/Video Remote Control Profile)

KENWOOD Bluetooth-Produkte sind mit den folgenden Profilen kompatibel.
HFP (Hands-Free Profile)
HSP (Headset Profile) *Möglicherweise sind Handy und KENWOOD Bluetooth-Einheit für eine HSP-Audioübertragung nicht kompatibel.
OPP (Object Push Profile)
PBAP (Phonebook Access Profile)
SYNC (Syncronization Profile)
SPP (Serial Port Profile)
A2DP (Advanced Audio Distribution Profile)
AVRCP (Audio/Video Remote Control Profile)

KENWOOD Bluetooth-Produkte sind mit den folgenden Profilen kompatibel.
HFP (Hands-Free Profile)
HSP (Headset Profile) *Möglicherweise sind Handy und KENWOOD Bluetooth-Einheit für eine HSP-Audioübertragung nicht kompatibel.
OPP (Object Push Profile)
PBAP (Phonebook Access Profile)
SYNC (Syncronization Profile)
SPP (Serial Port Profile)

Es können Störgeräusche während des Telefonats auftreten.

Möglicherweise treten während des Telefonats laut hörbare Echoeffekte auf.

Es können Störgeräusche beim Empfang eines Telefonats oder beim Umschalten auf Sprechbetrieb auftreten.

Bei einigen Mobiltelefonen kann der Klingelton oder die Lautstärke des Telefongesprächs zu hoch eingestellt sein. Stellen Sie die gewünschte Lautstärke vor Fahrtbeginn ein.

Bei einigen Mobiltelefonen wird das Pluszeichen (+) als Ersatz für die Doppelnull (00) bei der Auslandsvorwahl nicht übertragen.
In diesem Fall kann die Anruferliste des KENWOOD Bluetooth-Adapters nicht für den Rückruf benutzt werden.

Bei einigen Mobiltelefonen wird das Pluszeichen (+) als Ersatz für die Doppelnull (00) bei der Auslandsvorwahl nicht übertragen.
In diesem Fall kann die Anruferliste des KENWOOD Bluetooth-Produkts nicht für den Rückruf benutzt werden.

Bei einigen Mobiltelefonen wird das Pluszeichen (+) als Ersatz für die Doppelnull (00) bei der Auslandsvorwahl nicht übertragen.
In diesem Fall kann die Anruferliste des KENWOOD Bluetooth-Produkts nicht für den Rückruf benutzt werden.

Es gibt Mobiltelefone, über die sich nur dann ein Telefonat führen lässt, wenn das Gerät auf "Standby" geschaltet wurde.

Falls sich keine Verbindung zum Mobiltelefon aufbauen lässt, schalten Sie es kurz aus und versuchen Sie es anschließend erneut.

Schalten Sie das Steuergerät nicht aus, während die Daten eines Telefonbuchs übertragen werden.

Auf SIM-Karten gespeicherte Telefonbuchdaten können nicht direkt übertragen werden.
Kopieren Sie die Daten zuerst in den Speicher des Mobiltelefons und versuchen Sie sie anschließend zu übertragen.

Wenn sich die Telefonbucheinträge nicht einzeln übertragen lassen, versuchen Sie bitte das komplette Telefonbuch zu übertragen.

Lassen Sie Ihr Mobiltelefon nicht im Fahrzeug. Die Gefahr einer möglichen Beschädigung kann nicht ausgeschlossen werden.

Abhängig vom Verbindungsstatus mit dem Mobiltelefon kann es möglicherweise eine Weile dauern, die Registrierung des Mobiltelefons zu löschen bzw. auf ein anderes Mobiltelefon zu wechseln.

Folgende Sonderzeichen und Ziffern können für Telefonnummern verwendet werden: 0 bis 9,+, * und #
Sollten andere Sonderzeichen als die oben Genannten verwendet werden, lässt sich die jeweilige Telefonnummer möglicherweise nicht korrekt übertragen.

Wenn ein Gespräch mit unterdrückter Rufnummer endet, werden üblicherweise weder Rufnummer noch Name des Teilnehmers angezeigt.

Möglicherweise wird die Audiowiedergabe mit A2DP Profile (Streaming) wenige Sekunden nach dem Start unterbrochen.

Möglicherweise wird die Audiowiedergabe mit A2DP Profile (Streaming) wenige Sekunden nach dem Start unterbrochen.

In Abhängigkeit von den jeweils verwendeten Audio-Komponenten kann sich die Ausführung der Steuerfunktionen über AVRCP geringfügig verzögern.

In Abhängigkeit von den jeweils verwendeten Audio-Komponenten kann sich die Ausführung der Steuerfunktionen über AVRCP geringfügig verzögern.

Wenn Sie eine Bluetooth-Funktion wie den Download eines Telefonbuchs während der Audioübertragung mit A2DP Profile durchführen, kann die Musikwiedergabe unterbrochen werden.

Wenn Sie eine Bluetooth-Funktion wie den Download eines Telefonbuchs während der Audioübertragung mit A2DP Profile durchführen, kann die Musikwiedergabe unterbrochen werden.

Datum und Uhrzeit einer empfangenen SMS sind möglicherweise nicht synchron mit den Anrufen auf dem Mobiltelefon.

Abhängig von der Kombination bestimmter Geräte, die über Bluetooth miteinander verbunden sind, kann es möglicherweise während der Audio-Wiedergabe (A2DP Streaming) zu Unterbrechungen kommen.

Abhängig von der Kombination bestimmter Geräte, die über Bluetooth miteinander verbunden sind, kann es möglicherweise während der Audio-Wiedergabe (A2DP Streaming) zu Unterbrechungen kommen.

Je nach verwendetem Mobiltelefon wird möglicherweise während des Verbindungsaufbaus die Blutooth-Audiowiedergabe (AVRP Streaming) nicht unterdrückt.

Je nach verwendetem Mobiltelefon wird möglicherweise während des Verbindungsaufbaus die Blutooth-Audiowiedergabe (AVRP Streaming) nicht unterdrückt.

Im Telefonbuch und bei SMS werden die Zeichen \ (\) als \\ (\\) angezeigt.

Wenn die Spracherkennung in Verbindung mit Unterverzeichnissen (wie Mobiltelefon und Zuhause) verwendet wird, erfolgt normalerweise keine Vermittlung - außer es sind alle Unterverzeichnisse eingegeben.

Die Telefonbuchunterverzeichnisse werden beim Download des Telefonbuchs nicht automatisch aktualisiert.



Anleitung zum Firmware-Updater für Bluetooth-Modul

Laden Sie die mit Ihrem Mobiltelefon kompatible Firmware herunter.

Wenn Sie Ihr Mobiltelefon momentan ohne Probleme benutzen können, ist ein Update der Firmware nicht erforderlich.

Wenn Sie die aktuelle Firmware-Version Ihres KENWOOD Bluetooth-Geräts nicht kennen, siehe <Prüfen der Firmware-Version>.

Prüfen der Firmware-Version

Bedienungshandbuch (*** KB)

KENWOOD Bluetooth-Firmware herunterladen


*Update der System-Firmware auf Ver. 1.10.0 oder höher. (31. Mai 2013)
Siehe Update-Anleitung

*Update der System-Firmware auf Ver. 1.2.0 oder höher. (31. Mai 2013)
Siehe Update-Anleitung

*Update der System-Firmware auf Ver. 1.10.0 oder höher. (31. Mai 2013)
Siehe Update-Anleitung

Audio-Datei-Spezifikation

Wissenswertes über AAC, MP3 und WMA

Wiederzugebende AAC/MP3/WMA-Dateien (im Folgenden als Audio-Dateien bezeichnet) und das Medienformat haben die folgenden Einschränkungen: Eine Audio-Datei, die nicht spezifiziert ist, kann eventuell nicht ordnungsgemäß wiedergegeben werden, oder der Datei- bzw. Ordnername kann nicht ordnungsgemäß angezeigt werden.

Wiederzugebende Audio-Dateien

MP3 Erweiterung .mp3
Format MPEG 1/2 Audio Layer 3-Dateien
Übertragungs-Bitrate 16-320 KBit/s / Variable Bitrate
Abtastfrequenz 8/ 11,025/ 12/ 16/ 22,05/ 24/ 32/ 44,1/ 48 kHz
Joint-Stereo
ID3-Tag (Ver. 1) Ver. 1.0/ 1.1 (Titel/Interpret/Album)
ID3-Tag (Ver. 2) Ver 2.2/ 2.3/ 2.4 (Titel/Interpret/Album)
WMA Erweiterung .wma
Format Zu Windows Media Audio kompatible Datei
(mit Ausnahme von Dateien für Windows Media Player 9 oder später, die neue Funktionen verwenden)
Übertragungs-Bitrate 48-192 KBit/s / Variable Bitrate
Abtastfrequenz 32/ 44,1/ 48 kHz
Datei mit DRM
Professionell
Verlustfrei
Sprache
WMA-Tag (Inhaltsbeschreibung) (Titel/Interpret)
WMA-Tag (Erweiterte Inhaltsbeschreibung) (WM/Albumtitel)
AAC-LC Erweiterung .m4a, .aac
Format ".m4a" im AAC-LC-Format verschlüsselte Datei
Übertragungs-Bitrate 16-320 KBit/s
Abtastfrequenz 16/ 22,05/ 24/ 32/ 44,1/ 48 kHz
Datei mit DRM
2-Kanal
Mehrkanal
ID3-Tag (Ver. 2)
iTunes m4a-Metadaten (Titelinfo) (Titel/Interpret/Album)

Fügen Sie diese Dateierweiterungen nur Audio-Dateien hinzu. Wenn eine Dateierweiterung an eine Datei angefügt wird, bei der es sich um keine Audio-Datei handelt, werden bei deren Wiedergabe laute Geräusche wiedergegeben, die den Lautsprecher beschädigen können.

Dateien mit Kopierschutz können nicht wiedergegeben werden.

Audio-Dateien können je nach der Verschlüsselungssoftware-Einstellung, dem USB-Gerätetyp und/oder den Aufnahmebedingungen u. U. nicht wiedergegeben werden.

Das Gerät ist u. U. nicht mit einer Aktualisierung des Komprimierungsformat-Standards oder zusätzlichen technischen Daten kompatibel.

Je nach Aufnahmebedingungen der Audio-Datei wird die Wiedergabezeit u. U. nicht ordnungsgemäß wiedergegeben.

Supreme wird nicht auf Titel angewandt, die mit variabler Bitrate verschlüsselt wurden.

Dateisysteme auf abspielbaren Speichermedien

Disc-Medien
(DVD±R/RW
CD-R/RW)
Dateisystem (Windows) ISO 9660 Level 1/2
ISO 9660 Level 3
Romeo
Joliet
Lange Dateinamen
Dateisystem (Macintosh)
Dateisystem (UNIX)
Multi-Session *1
USB-Gerät Dateisystem (Windows) *2 FAT16
FAT32
Dateisystem (Macintosh)
Dateisystem (UNIX)

CD-RW (CD-RWs mit Quickformat können nicht verwendet werden.)

Bei der sofortigen Aufnahme auf die maximale CD-R/RW-Medienkapazität wird die Schreib-Software auf "Disc at once" eingestellt.

Joliet wird für das Dateisystem von CD-R/RW empfohlen. Mit anderen Dateisystemen wird die Anzeige in Abhängigkeit von den Betriebsbedingungen möglicherweise nicht korrekt dargestellt.

*1 Bei gemischten Discs (CD-DA/Audiodateien) spielt das Gerät nur das am Anfang aufgenommene Wiedergabesystem ab.

*2 Mehrfach-Aufteilung: nicht kompatibel (Einige USB-Gerät verfügen über eine Mehrfach-Aufteilung, die beim Windows-Betriebssystem unsichtbar bleibt.)

Wenn die mit Format CD-ROM MODE 2 (XA) aufgenommene CD-R/RW nicht abgespielt werden kann, nehmen Sie sie erneut mit dem Schreibformat CD-ROM MODE 1 auf.

Einschränkung der Struktur von Datei und Ordner

Disc-Medien
(DVD±R/RW
CD-R/RW)
Maximale Anzahl der Verzeichnisstufen 8
Maximale Anzahl der Ordner 254
Maximale Anzahl der Dateien pro Ordner 255
Maximale Anzahl der Dateien und Ordner 512
USB-Gerät Maximale Anzahl der Ordnerebenen 8
Maximale Anzahl der Ordner (pro Ordner) 126
Maximale Anzahl der Dateien (pro Ordner) 255
Maximale Anzahl der Dateien (pro Gerät) 15000
Maximale Anzahl der Dateien pro Wiedergabeliste 7000

In Abhängigkeit von den Aufnahmebedingungen wie Dateihierarchie und Ordnerstruktur kann es bis zum Start der Wiedergabe einige Momente dauern.

Maximale Zeichenanzahl für das Display dieses Geräts

Datei-/Ordnername 128 Zeichen
MP3 ID3-Markierung 30 Zeichen
WMA-Inhaltseigenschaft 30 Zeichen
AAC-Musikstück-Informationen 60 Zeichen

Die Zeichenanzahl erfolgt auf Byte-Basis.

Datei-/Ordnername ist die Zeichenanzahl einschließlich der Dateierweiterung.

Diese Gerät ist in der Lage, die folgenden Versionen von MP3-ID3-Tags wiederzugeben: Version 1.0/ 1.1/ 2.2/ 2.3/ 2.4.

Die AAC ID3-Markierung kann nicht angezeigt werden.

Seitenanfang Seitenanfang

Video-Datei-Spezifikation

Abspielbare Video-Dateien

MPEG-1 Erweiterung .mpg, .mpeg
Format MPEG-1
Bildgröße 352 × 240, 352 × 288
Video-Bitrate Max. 1,5 MBit/s
Audio-Format MPEG Audio Layer 2
Audio-Abtastrate 32/ 44,1/ 48 kHz
Audio-Bitrate 32–384 KBit/s (nur konstante Bitraten)
MPEG-2 Erweiterung .mpg, .mpeg
Format MPEG-2
Profil & Level MP@ML (Mainprofil auf Mainlevel)
Bildgröße 720 × 480, 720 × 576
Video-Bitrate Max. 2,0 MBit/s
Audio-Format MPEG Audio Layer 2
Audio-Abtastrate 32/ 44,1/ 48 kHz
Audio-Bitrate 32–384 KBit/s (nur konstante Bitraten)
DivX *3 Erweiterung .divx, .avi
Format DivX
Bildgröße 352 x 240, 352 x 288, 720 x 480, 720 x 576
Audio-Format MP3, Dolby Digital
Audio-Abtastrate 32/ 44,1/ 48 kHz
Audio-Bitrate 32–384 KBit/s (nur konstante Bitraten)

*3 Bei den wiederzugebenden Medien für die DivX-Wiedergabe handelt es sich um DVD±R/RW und CD-R/RW.

Seitenanfang Seitenanfang

Bilddatei-Spezifikation

Anzuzeigende Bilddateien

Erweiterung .jpg, .jpeg
Format JPEG
Baseline-Format Bis zu max. 8192 (B) × 7680 (H) Pixel
Progressives Format Falls keine Wiedergabeliste erstellt wird. Bis zu max. 1600 (B) × 1000 (H) Pixel
Falls eine Wiedergabeliste erstellt wird. Bis zu max. 1296 (B) × 625 (H) Pixel
Dateigröße Max. 512 kByte

Verkleinert und vergrößert Bilder bis zu der oben gezeigten Größe, um sie an die Bildschirmgröße anzupassen.

Bilddateien mit zusätzlichen Informationen (zum Beispiel Exif) werden unter Umständen nicht ordnungsgemäß angezeigt oder bearbeitet (z. B. Drehung).

Seitenanfang Seitenanfang

Wissenswertes über USB-Geräte

Hinweise zur Verwendung eines USB-Gerätes

Dieses Gerät ist in der Lage, in einem Flash-Speicher und digitalen Audio-Player gespeicherte Audiodateien wiederzugeben, wenn diese Geräte über einen USB-Port verfügen (in diesem Dokument werden diese Geräte als USB-Geräte bezeichnet).
Für die Typen und die Verwendung der verfügbaren USB-Geräte gelten die folgenden Einschränkungen:

Verfügbare USB-Geräte

USB-Standard USB 1.1/USB 2.0
Übertragungsgeschwindigkeit Höchstgeschwindigkeit (Max. 12 MBit/s)
USB-Klasse Massenspeicher-Klasse ("MSC"-Gerät ("Mass Storage Class"))
USB-Unterklasse SCSI
Protokoll nur Bulk
Stromversorgung max. 500 mA

USB-Massenspeicherklasse:
USB-Geräte, die der PC als externen Speicher erfasst, ohne dass ein spezieller Treiber oder eine spezielle Anwendungssoftware erforderlich wäre.

Konsultieren Sie bitte Ihren Händler, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr USB-Gerät den technischen Daten für die USB-Massenspeicherklasse entspricht.

Die Verwendung eines USB-Gerätes, das nicht unterstützt wird, kann zu einer fehlerhaften Wiedergabe oder Anzeige der Audio-Datei führen.
Selbst wenn Sie ein USB-Gerät verwenden, das den oben aufgeführten technischen Daten entspricht, können Audio-Dateien je nach Typ oder Zustand des USB-Gerätes u. U. nicht ordnungsgemäß wiedergegeben werden.

Bei einigen USB-Geräten stehen nicht alle Funktionen zur Verfügung.

Bei einigen USB-Geräten kann kein ordnungsgemäßer Betrieb und keine ordnungsgemäße Stromversorgung sichergestellt werden.

Wissenswertes über den Anschluss eines USB-Gerätes

Für den Anschluss eines USB-Gerätes wird die Verwendung von CA-U1EX (optional) empfohlen.

Eine normale Wiedergabe kann nicht gewährleistet werden, wenn ein anderes als ein USB-kompatibles Kabel verwendet wird. Der Anschluss eines Kabels mit einer Gesamtlänge von mehr als 5 m kann zu einer fehlerhaften Wiedergabe führen.

Sie können kein USB-Gerät über einen USB-Hub anschließen.

Installieren Sie das USB-Gerät an einer Stelle, an der es Sie nicht beim sicheren Fahren Ihres Fahrzeuges behindert.

Belassen Sie das USB-Gerät nicht über einen längeren Zeitraum im Fahrzeug. Es könnte sich aufgrund direkten Sonnenlichtes, hoher Temperaturen o. Ä. verformen oder beschädigt werden.

Fertigen Sie Sicherungskopien von den Audio-Dateien auf diesem Gerät an. Je nach Betriebseinstellung des USB-Gerätes könnten die Dateien versehentlich gelöscht werden.
Wir haften für keinerlei Schäden, die aus einem versehentlichen Löschen der gespeicherten Daten entstehen.

Lassen Sie die Kappe aufgesetzt, wenn Sie kein USB-Gerät verwenden.

Seitenanfang Seitenanfang